Streik bei der Bahn nächster Teil

Hallo,

ich höre leider immer mehr von „die Faulen Säcke“, „Weselsky soll sich nicht wundern wenn er ein Messer im Rücken hat“ usw.

Ein Kollege hat gesagt Weselsky ist kein Sympathieträger.  Selbst wenn er damit recht hat, so müssen das die Mitglieder der GDL es anders sehen. Und diese unterstützen ihn.

Ich finde das wirklich bedenklich das die wenigsten für Streik Verständnis haben.

Hier dazu noch ein guter Artikel.

http://taz.de/Erneuter-Lokfuehrerstreik/!159292/?utm_content=buffer17307&utm_medium=social&utm_source=facebook.com&utm_campaign=buffer

 

Und wenn Ihr wissen wollt wie Ihr stattdessen fahrt 😉

http://www.der-postillon.com/2015/05/14-alternative-transportmittel-die-sie.html

 

*Update*

hier noch ein weitere guter Artikel.

 

http://www.neues-deutschland.de/m/artikel/969958.danke-gdl.html?utm_content=buffercdcfa&utm_medium=social&utm_source=facebook.com&utm_campaign=buffer

Das Recht zu streiken.

Ich fahre selber täglich mit der S-Bahn zur Arbeit. Mich betrifft der Bahnstreik der GDL also direkt. Auch wenn es mich tierisch nervt, so ist es doch ein Grundrecht zu streiken.

auf Krautreporter habe ich einen schönen Artikel dazu gelesen:

 

https://krautreporter.de/634–durchhalten-bahn-burger-gdl-dieser-streik-ist-der-wichtigste-der-berliner-republik

 

Die meisten sind von den Bahnstreiks und den Pilotenstreiks total genervt, das aber auch nur weil wir alle es verlernt haben zu streiken und sich für seine Arbeitnehmerrecht einzusetzen. Die meisten kämpfen immer allein. Dabei ist die einzige Möglichkeit die Arbeitnehmer haben zusammen einzustehen. Nur so kann man etwas erreichen. Heute ist kaum noch jemand in der Gewerkschaft. Ich überlege mir gerade einzutreten. Leider ist in meinem Unternehmen die Durchdringungsquote bei ca. 3 %. Das ist leider ziemlich wenig. Ich hoffe das das mehr werden.
Ich denke das auch die SPD mit an dem Verlust des Einflusses von Gewerkschaften schuld hat. So oft wie die SPD (z.B. Agenda 2010) die Arbeitnehmer hintergangen hat tut einfach nur weh.
Aber zur SPD habe ich ja schon etwas geschrieben.

http://derdickepreusse.de/?p=153

 

Also Trete in die Gewerkschaft ein und unterstützt euren Betriebsrat.